Journal du Voyage #5 „tOuRisM!!!!“

touribild xy

touribild xy

Once upon a time in Paris, there was a girl. A very touristic girl, you might even say. But then, just as she thought that she would know the One And Only Tourist in her life, speaking of herself in that case,  she had to deliberately change her mind.  Cause: it was HIM. And, it WILL forever be him!  Even if there was no single motive left and one day, all the pictures in the world would have eventually been taken, he -yes he!- still would somehow manage to take at least one more shot.  Yeah, he is my hero!  He is: Super Tourist Guy.

Er hatte die bessere Kamera. Er war kunstgeschichtlich informierter. Er war ihr eine bedrohliche Touristenkonkurrenz, das merkte sie recht schnell. Nichtsdestotrotz, er war ein guter Freund.  Und das blieb er auch! Keine Sorge, dieses Märchen nimmt kein Schreckensende, wie soviele Geschichten auf Avezvousdupain. Nein, nein! Es war schön. Schön touristisch. Also auch: schön anstrengend. Wir waren am Canal St. Martin, auf der Rue Oberkampf in Belleville, in Marais, bei St. Michel, an der Seine beim Tangotanzen zuschauen. Weil: Wir waren Touristen. Wir nahmen also nicht teil, gafften aber gerne.

DSCN0003

Wir gingen auch durch mein Quartier. Wir tranken natürlich Evian. Wir wollten Kirchen. Wir kriegten Kirchen. St. Sulpice, St. Germain des Pres, Notre Dame und 2 andere, deren Namen ich vergessen habe. Wir tranken auch teuren Kaffee und wir aßen THE CAKE, sowie das Übliche: Crêpes, Paninis, Falafel. Wir durchstöberten Kunstbuchläden. Shakespeare und Company etc. Kurz: Wir touristeten um unser Leben. Es bleibt wahrlich nur noch eins zu sagen:

Vive la France! Vive le Tourisme! Und vor allem, mein Chapeau vor dir, dem einzig wahren, großen Touristen!
Es war mir eine Ehre von Ihnen zu lernen, Monsieur!

xx


P.S.: Zum Schluss passenderweise, ein kleines Video namens: Just two touristes in Paris.

Anmerkung: Mein hysterisches Lachen erklärt sich übrigens dadurch, dass man in diesen Touristen-Shuttelzügen ordentlich durchgeschüttelt wird. Nämlich ordentlicher, als wir verweichlichten, mittlerweile durch Transport mit gut stoßgedämpften Fahrzeugen verwöhnten Ex-Landkinder es gewöhnt waren.

Advertisements
Explore posts in the same categories: journal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: